Merkmale einer guten Diät zum Abnehmen

Ernährung Diät Abnehmen
Eine sanfte Diät mit gleichmäßigem Gewichtsverlust ist am gesündesten für den Körper

Der Begriff Diät kommt aus dem griechischen und bedeutet soviel, wie „Lebensführung“. Diäten werden dann eingesetzt, wenn eine Gewichtsreduktion oder aber auch eine Gewichtssteigerung erwünscht ist. Auch die Linderung von Erkrankungsbeschwerden beispielsweise bei Allergien oder Problemen mit dem Stoffwechsel ist durch spezielle Ernährungsformen möglich.

Diäten basieren jedoch häufig auf dem Prinzip, dass einzelne Nahrungsbestandteile oder ganze Lebensmittelgruppen aus der täglichen Ernährung gemieden werden. Ebenso kann sich eine Diät nur auf das Verringern bzw. erhöhen von Kalorien stützen. Es gibt leider auch Diäten, die der Gesundheit schaden und daher gemieden werden sollten.

Es gibt zahlreiche Diäten, doch nicht jede ist geeignet um erfolgreich und dauerhaft Gewicht zu verlieren. Wenn dem Körper nicht ausreichend Energie oder nicht alle notwendigen Nährstoffe zur Verfügung gestellt werden, kann es zu gesundheitsgefährdenden Mangelerscheinungen kommen. Es ist daher zu empfehlen, dass Diäten nur über einen bestimmten Zeitraum und unter ärztlicher Beobachtung durchgeführt werden. Wenn Sie sich für eine Diät entscheiden, dann sollten sie auf folgende Punkte achten:

Info
5 Eigenschaften einer guten Diät

1. Finger weg von Blitz-Diäten

Ein Gewichtsverlust von 5kg und mehr in der Woche sind ungesund und unrealistisch. Eine Abnahme von 0,5 bis 1 kg in der Woche sind zu vertreten.

2. Gänzlicher Verzicht oder Hungern ist der falsche Weg

Wer hungert, raubt seinem Körper sämtliche Energien und fährt den Stoffwechsel herunter. Bei der nächsten Mahlzeit holt sich der Körper alles aus der Nahrung, was er kriegen kann. Der Jojo-Effekt ist damit vorprogrammiert.

3. Bewegung und sportliche Aktivitäten sollten gefördert werden

Eine gute Diät bezieht auch Bewegung und sportliche Aktivitäten in den Alltag mit ein. Muskeln als "Fettverbrennungsöfen" und Ausdauersortarten fördern die Fettbrennung.

4. Eine abwechslungsreiche und vollwertige Ernährung ist wichtig

Diäten sollten abwechslungsreich und vollwertig sein. Nur wenn der Körper genug Nährstoffe erhält und eine Diät sättigend ist, kann sie auch dauerhaft erfolgreich sein. 

5. Auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr muss geachtet werden

Gerade in einer Abnehmphase sollte auf eine ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit geachtet werden. Dazu werden täglich mindestens 1,5 bis 2 Liter in Form von Wasser oder ungesüßtem Tee empfohlen.

Gewicht verlieren und halten dank guter Diätprodukte

Eine ganze Palette verschiedener Diätprodukte bestimmt heute den Markt. Verschiedenste Erzeugnisse versprechen schnelle und einfache Gewichtsverluste. Doch häufig können die Produkte ihre Versprechen nicht einhalten. Wer mit Hilfe bestimmter Diätprodukte abnehmen will, sollte damit rechnen, dass das Gewicht zu halten im Nachhinein nicht einfach wird und verloren geglaubte Pfunde wieder zurückkehren können.

Gesetzlich festgeschrieben: Definition für Diätprodukte genau festgelegt

Die Definition von Diätprodukten ist gesetzlich geregelt bzw. festgelegt. So handelt es sich um Produkte, die für eine spezielle Ernährung dienen. Diätprodukte können unterstützend zur Therapie von Krankheiten eingesetzt werden. Speziell für das Abnehmen haben sich Formula-Diäten aber auch entsprechende Abnehmprodukte bzw. Diätprodukte durchgesetzt.

Info
Kategorien von Diätprodukten

Formula Diäten

Bei Formula-Diäten werden ganze Mahlzeiten durch Fertigdrinks oder mit Flüssigkeit anzurührende Fertigpulver in verschiedenen Geschmacksrichtungen ersetzt. Typische Beispiele für solch Diäten sind Slim-Fast oder die Alma-Diät.

Diätprodukte zur Gewichtsreduktion

Auch diese Palette ist sehr groß und umfasst im Angebot von Appetitzügler, Fat-Burner, Abführmittel bis hin zu Entwässerungsmitteln. Allesamt sollen sie die Gewichtsreduktion unterstützen und helfen, das Gewicht zu halten.

Vorteile und Nachteile bei der Verwendung von Diätprodukten

Wer Schwierigkeiten hat, die Ernährung umzustellen, vielleicht schon etliche Diäten hinter sich hat und sich nur schwer disziplinieren kann, wird früher oder später über gewisse Diätprodukte nachdenken. Versprechen sie doch häufig eine schnelle und einfaches Abnehmen. Meist lassen sich auch durchaus erste Erfolge erkennen und die Pfunde purzeln. Außerdem besitzen diese Produkte eine sehr hohe Nährstoffdichte und bieten so Schutz vor eventuellen Mangelerscheinungen. Ebenso wurde festgestellt, dass der Stoffwechsel auf verschiedenen Ebenen positiv beeinflusst werden kann. Doch stets sind diese Diäten schnell zum Scheitern verurteilt. Die Gründe hierfür sind sehr verschieden.

TIPP: Das müssen Sie bedenken vor dem Kauf der Diätprodukte
  • Diätprodukte sind sehr teuer und schmälern schnell den Geldbeutel.
  • Geschmacklich sind viele Produkte gewöhnungsbedürftig.
  • Das Esserlebnis, der Genuss, bleibt durch das Ersetzen der Mahlzeiten aus.
  • Es können Unverträglichkeiten auftreten.
  • Die Ernährungsgewohnheiten werden nicht verändert. Der Jojo-Effekt nach der Diät ist hiermit vorprogrammiert.
  • Zahlreiche Abnehmprodukte können schwerwiegende Nebenwirkungen hervorrufen, welche der Gesundheit schaden. 

Weitere Empfehlung: Nur Ernährungsumstellung kann Gewicht dauerhaft senken

Ernährungswissenschaftler und auch Mediziner sehen Diätprodukte dann als angebracht an, wenn tatsächlich Adipositas (BMI über 30) vorliegt. Als guter Einstieg für die empfohlene Gewichtsreduktion können Diätprodukte durchaus positive Erfolge bringen. Jedoch sollten solch Diäten nur in Absprache mit dem Arzt stattfinden und keine Dauerlösung sein. Vielmehr sollte ein Plan zur Gewichtsreduktion erstellt werden, der eine Veränderung des Ernährungs- sowie Bewegungsverhaltens integriert.

Nur wer dauerhaft seine Ernährung umstellt, sich gesund, abwechslungsreich und vollwertig ernährt, wird erfolgreich abnehmen und auf Dauer das Gewicht halten können! 

Gegen den Jojo-Effekt: Hilfreiche Tipps zum Durchhalten einer Diät

Viele Menschen kennen diese Situation. Mit voller Elan gehen sie an ihr Vorhaben, ein paar Pfunde zu verlieren, heran. Die erste und vielleicht auch zweite Woche ist von Erfolgen gekrönt. Doch dann kommt der erste Rückschlag. Durch das Beachten kleiner aber wichtiger Punkte wird jedoch jedes Abnehmvorhaben von Erfolg gekrönt sein.

Dies kann man zukünftig umgehen, indem man sich an einige Punkte hält:

Realistische Ziele fördern das Durchhaltevermögen

Wer sich vornimmt innerhalb einer Woche 5 kg oder mehr abzunehmen, wird am Ende der Woche vermutlich enttäuscht sein. Setzt man sich jedoch realistischere Ziele wie 0,5 bis 1 kg Verlust pro Woche, ist der zu erwartende Erfolg wahrscheinlicher. Was motiviert mehr, als tatsächliche Erfolge?

Wiegen in regelmäßigen Abständen ist besser als tägliches Wiegen

Wer sich täglich wiegt, wird feststellen, dass unser Gewicht starken Schwankungen ausgesetzt ist. Wiegen Sie sich daher lieber in regelmäßigen, größeren Abständen, beispielsweise an einem bestimmten Tag in der Woche. Nur so haben sie sichere und unverfälschte Ergebnisse und können eher Erfolge sehen.

Zuspruch durch Gleichgesinnte suchen

Wer sich Gleichgesinnten anschließt, kann von den Erfahrungen anderer profitieren und eigene Beobachtungen weitergeben. Auch bei einem Motivationstief können Bekanntschaften aus Abnehmgruppen, Sportgruppen, Foren oder Chats hilfreich sein.

Beratung durch Experten erhöht Motivation und Erfolg

Manchmal hilft es mit Ernährungsexperten zu reden, sich Tipps und Ratschläge einzuholen, die einem weiterhelfen. Vor allem dann, wenn das Gewicht vielleicht stagniert oder Rückfälle drohen. Fragen Sie hierzu bei ihren Krankenversicherungen nach und lassen Sie sich Adressen von geeigneten Ernährungsberatern in ihrer Umgebung geben.

Das Ziel stets vor Augen haben

Machen Sie sich immer wieder klar, weshalb Sie gern abnehmen möchten. Dies kann durch eine Liste am Kühlschrank, ein stets vor Augen hängendes Kleid oder auch durch alte Fotos geschehen. Gedanken erschaffen die Wirklichkeit!

Verbote und Verzicht hindern den Abnehmerfolg

Verbote locken und verführen zu Heißhungerattacken! Sie sind ein Mensch mit Bedürfnissen und Wünschen. Verwehren Sie sich nicht immer der Sahnetorte, denn wird der Appetit irgendwann zu groß, haben sie dann vielleicht drei Stücken mehr gegessen!

Abwechslung beim Essen und Sportprogramm fördert Motivation

Seien Sie einfallsreich und schaffen sie Abwechslung in allem, was Sie tun. Sei es auf Ihrem Speiseplan, ihrem Sportplan oder ihren restlichen Unternehmungen. Nichts ist demotivierender als täglich dasselbe zu tun oder auch zu essen.

Kleine und große Erfolge sollten belohnt werden

Kleine Belohungen für geschaffte Ziele versüßen das Leben und motivieren, den Plan vom Abnehmen weiter durchzuziehen. Dies kann ein neues Kleid sein oder ein neues Buch sein. Bei größeren Etappenzielen darf es auch mal ein kleiner Kurzurlaub oder ein Besuch im Wellnesstempel sein. Allerdings sollten Sie sich nicht mit Süßem belohnen.

Rückschläge kommen vor, machen Sie weiter!

Rückschläge gehören dazu. Nur aus Rückschlägen kann man lernen, was man falsch gemacht hat und es das nächste Mal besser machen. Hat man aus seinen Fehlern gelernt, dann ist man seinem großen Ziel wieder ein Stück näher!

Der Test - Ausgewählte Diäten im Vergleich

Zahlreiche Diäten werden Jahr fürs Jahr neu angepriesen, doch nicht alle halten sie, was sie versprechen. Die Anzahl der Diäten sind längst nicht mehr überschaubar und längst nicht für jeden Menschen geeignet. Oftmals handelt es sich jeweils um ein Grundprinzip, bei dem kleinere oder größere Veränderungen hinsichtlich der Empfehlungen vorgenommen wurden. Da einige sogar der Gesundheit schaden können, sollte man vor Beginn einer Diät einen Arzt zu konsultieren.

Die Atkins Diät

Kurzbeschreibung Vor- und Nachteile Empfehlung 
Kohlenhydrathaltige Lebensmittel sollten gemieden werden. Angebracht sind eiweißhaltige sowie fettreiche LebensmittelDie Ernährung gestaltet sich recht einseitig, sowie sehr eiweiß- und fettreich. Die ausreichende Versorgung mit Nährstoffen, wie Vitaminen und Mineralstoffen kommt zu kurz.
Es können gute Gewichtsverluste erzielt werden, jedoch zu Lasten der Gesundheit
Es ist grundsätzlich zu empfehlen einen Arzt vor Beginn der Diät aufzusuchen. Menschen die unter Erkrankungen der Nieren oder der Leber leiden, sollten diese Diät nicht durchführen.
Insgesamt ist diese Diätform nicht zu empfehlen. 

Die South Beach Diät

KurzbeschreibungVor- und NachteileEmpfehlung
Es handelt sich hier um eine modifizierte Atkins Diät mit Beachtung des glykämischen Index.Diese Diät sättigt und enthält im Gegensatz zu Atkins Diät mehr Obst- und Gemüse. Die Diät teilt sich in drei Phasen, wobei die erste Phase sehr radikal ist und nicht für längere Zeit durchgezogen werden sollte.
Die Diät verspricht große Erfolge.
Auch hier ist es zu empfehlen, vor Diätbeginn einen Gesundheitscheck durchführen zu lassen. Menschen mit Nieren- oder Lebererkrankungen sollte auf diese Diätform verzichten.
Lediglich die Dritte Phase gilt auf Dauer als empfehlenswert.

Die Logi-Methode

KurzbeschreibungVor- und NachteileEmpfehlungen
Der Anteil der Kohlenhydrate ist stark reduziert. Die Empfehlungen richten sich nach der Ernährungspyramide von David Ludwig.Es handelt sich um keine reine Diät, sondern vielmehr um eine Ernährungsumstellung, bei der
Die Versorgung mit sämtlichen Nährstoffen stimmt.
Diese Ernährungsweise ist für alle Personen zu empfehlen, die sich gesund ernähren wollen und gleichzeitig Gewicht verlieren möchten.
Lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten!

Die Hay´sche Trennkost

KurzbeschreibungVor- und NachteileEmpfehlungen
Hier sollen kohlenhydrathaltige Lebensmittel getrennt von den eiweißhaltigen verzehrt werden. Es gibt zahlreiche Trennkostpläne sowie Trennkostrezepte. Es darf alles gegessen werden, allein die Kombination der Lebensmittel ist wichtig.
Durch die strikte Trennung der Lebensmittel ist eine Umstellung im Ernährungsverhalten notwendig.
Da alles gegessen werden darf und somit die Versorgung mit sämtlichen Nährstoffen gegeben ist, kann diese Diät empfohlen werden.
Dennoch ist es auch hier ratsam vor Beginn einen Arzt aufzusuchen.

Die Blutgruppendiät

KurzbeschreibungVor- und NachteileEmpfehlungen
Man geht hier davon aus, dass je nach Blutgruppe ein Mensch, gewisse Lebensmittel besser verträgt als andere. Es gelten je nach Blutgruppe strikte Vorschriften.
Es gelten Verbote sowie starke Einschränkungen in den eigenen  Bedürfnissen.
Die Empfehlungen basieren nicht auf wissenschaftlichen Tatsachen, sondern eher auf Behauptungen. Fachleute raten von dieser Diät oft ab.

(Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu medizinischen Inhalten!)

Letzte Aktualisierung: 30.10.2013 - Antje Höpner
Private Krankenversicherung Vergleich - jetzt kostenlos berechnen